Über uns

Der Schweizerische Verein der Berufe mit Bezug zu Datenschutz im Gesundheitswesen (SHPP) ist der erste Verband dieser Art im Gesundheitswesen.

Die Aufgabe des Vereins besteht darin, die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Institutionen im Gesundheitswesen im Bereich des Datenschutzes, Datensicherheit und der Privatsphäre zu fördern und auszubauen.

Datenschutz, Datensicherheit und Privatsphäre sind ein zentrales Thema, wenn es um Gesundheitsdaten geht, was durch die COVID-19-Pandemie noch weiter unterstrichen wurde. Gesundheitsdaten sind gesetzlich besonders schützenswert, und Patienten vertrauen den Institutionen des Gesundheitswesens - insbesondere das Berufsgeheimnis spielt eine wichtige Rolle.

Die Digitalisierung findet auch im Gesundheitssektor statt, wie wir bei der elektronischen Patientenakte (oder Electronic Healthcare Record - EHR), Health Tracking Apps, eHealth, künstlicher Intelligenz und verschiedenen anderen innovativen Technologien sehen können.

Das SHPP fördert Synergien und einen kooperativen Austausch zwischen seinen Mitgliedern und hilft, Best Practices in der Branche zu etablieren. Die Mitglieder können sich frühzeitig über die neuesten Trends informieren, um bei anstehenden Projekten die entsprechenden Fragen stellen zu können.

Mitglieder können nur Fachleute mit Bezug Datenschutz, Datensicherheit und Privatsphäre aus der Gesundheitsbranche sein. Nach aussen tritt der Verein nur dann in Erscheinung, wenn eine gemeinsame Stellungnahme erforderlich ist, wie z.B. bei Beratungen zu Gesetzgebungsprojekten oder ähnlichem.

Ursula Uttinger

Präsidentin

Baroum Mrad

Vizepräsident

Daniel Tapernoux

Archivar

Lukas Wenger

Beisitzer

Maurizio Colella

Kasssier